Groebming VereinsintEissch20

Ortsvors.Stv. Sepp Payr freute sich bei der Begrüßung über die Teilnahme von 22 Schützen und wünschte der Veranstaltung einen guten und unfallfreien Verlauf. Hüttenwirt Gerhard Moser begrüßte ebenfalls alle Schützen, dankte für die Teilnahme und bat darum, die Eisbahn aus Sicherheitsgründen nicht ohne Fußeisen zu betreten. Es war ausgemacht, dass so wie in den letzten 5 Jahren, wieder Fritz Fuchs und Fritz Schupfer die Moarschaft übernehmen sollen. Nachdem Fritz Fuchs leider verhindert war, sprang Josef „Timo“ Ebenschwaiger in die Bresche und schoss sich mit Fritz Schupfer den Engmoar und Weitmoar aus. Engmoar „Timo“ Ebenschwaiger mit den Hagln Maridi Eggmayr und Sepp Payr gegen Weitmoar Fritz Schupfer mit den Hagln Rosi Promberger und Ferdl Gruber lieferten sich sodann einen erbitterten aber fairen Kampf um Essen und Getränk. Es wurden 3 gewonnene Kehren für das Essen und 1 gewonnene Kehre für das Getränk vereinbart. Das Glück war heuer wieder auf Seiten der „Engen“, welche das Match um das Essen 3:1 gewinnen konnten. Den Kampf um das Getränk konnte Weitmoar Fritz Schupfer für sich entscheiden. Den „Bratlschuss“ schaffte Fritz Rastl aus Tunzendorf und der „Getränkeschuss“ gelang Heli Walcher aus Moosheim. Nach diesem überaus spannenden und lustigen Kampf wurde im Michaelerberghaus ein hervorragend zubereitetes Wienerschnitzl mit Kartoffelsalat genossen. Bei der Siegerehrung gratulierte Ortsvors.Stv. Sepp Payr den Siegermoaren und ihren Mannschaften, dankte für das faire Match sowie den Wirtsleuten für die Bereitstellung der Super-Eisbahn. Auch unser Ortsvorsitzender Karl Dorrer, welcher mit seiner Gattin bei der Siegerehrung mit dabei war, dankte den Moaren und Schützen, seinem Stellvertreter Sepp Payr für die Organisation der diversen Eischießveranstaltungen, gratulierte den Siegern und wünscht gute Unterhaltung. Abschließend gaben die Moare in launigen Worten ihrer Freude über den fairen und freundschaftlichen Kampf Ausdruck, bedanken sich bei ihren Schützen für die teils sehr guten Schüsse, bitten auch im kommenden Jahr um zahlreiche Teilnahme und wünschen einen schönen unterhaltsamen Nachmittag sowie eine gute Heimfahrt. Um die Sache noch spannender zu machen, erklärt sich Fritz Schupfer bereit, im kommenden Jahr einen sogenannten Wanderpokal zu spenden, welcher nach 3-maligem Gewinn einer Moarschaft im Pensionisten-Vereinsheim aufgestellt werden soll.

Back to top

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.